Blackout da - was tun

Zur Frage, die auf unserem Telegram-Kanal gestellt wurde:

Was tust du, wenn das Licht ausgeht? Warten bis es wieder angeht? Kerze suchen?
Es gibt ein sehr kurzes Zeitfenster von weniger als 5 Minuten, in dem du eine entscheidende Sache tun musst. Danach ist es zu spät, wenn es tatsächlich der große Blackout ist.


gibt es nachstehend die Antworten: Unbedingt sofort den Umfang des Stromausfalls feststellen = zweiter Punkt unten.

Borso-Kanal bei Telegram abonnieren:
t.me/borso_kanal


Wenn der Strom weg ist, finden Sie in der folgenden Liste die wichtigsten Punkte, wie Sie vorgehen sollten
.

Allerdings sehen Sie die Liste nur, wenn Sie sie schon sofort jetzt ausdrucken.


Ruhe bewahren

Geraten Sie nicht in Panik und tun Sie nichts Unüberlegtes. Bleiben Sie zunächst, wo Sie sind und versuchen Sie, Informationen zu bekommen.

Umfang des Stromausfalls feststellen

Verlieren Sie keine wertvolle Zeit, sondern ermitteln Sie
sofort, welchen Umfang der Stromausfall hat. Manches, was sofort noch möglich ist, wird nach und nach nicht mehr möglich sein.

Wenn es dunkel ist und die Häuser in der Nachbarschaft Licht haben, betrifft es nur Sie und Sie können prüfen, ob eine Sicherung herausgesprungen ist. Sollten Sie allerdings nur vereinzelt Licht sehen, könnten das auch Häuser sein, die mit Notstrom vorgesorgt haben.

Ihr Handy bietet Ihnen - aber nur wenn Sie schnell sind - eine Möglichkeit, den Umfang des Stromausfalls zu ermitteln. Rufen Sie einfach jemanden aus Ihrem Bekanntenkreis an, der weiter entfernt wohnt. Fragen Sie nur kurz, ob er Strom hat. Wenn Sie zum Beispiel in Dortmund wohnen und ein Bekannter in München antwortet Ihnen, dass er auch keinen Strom hat, ist es ein großer Stromausfall. Verlieren Sie nun keine Zeit mit Smalltalk, sondern beenden Sie das Gespräch und machen Sie sofort mit dem nächsten Punkt weiter.

Wen könnten Sie anrufen? Überlegen Sie sich das nicht dann, wenn es soweit ist, sondern
jetzt sofort, bevor Sie überhaupt weiterlesen. Haben Sie die Nummern mehrerer weiter entfernter Personen im Handy gespeichert?

(Die vorstehende Empfehlung hat durchaus auch eine negative Seite. Wenn alle das machen, ist das Handynetz überlastet und fällt aus. Die Abwägung bleibt also Ihnen überlassen. Andererseits wird das Handynetz nach 10 - 15 Minuten sowieso überlastet sein.)

Jedoch ist der vorstehende Punkt entscheidend, um feststellen zu können, ob sie sofort die nachstehenden Maßnahmen ergreifen müssen.

Kontakt zu Familienmitgliedern aufnehmen

Wieder gilt: Nur wenn Sie schnell sind. Rufen Sie Ihre Familienmitglieder sofort auf dem Handy an, solange es noch geht, damit Sie zum Beispiel wissen, wo Ihre Kinder sind. Halten Sie sich kurz und sagen Sie Ihren Familienmitgliedern nur das Stichwort Blackout. Geben Sie die Anweisung, sofort nach Hause zu kommen. Wenn das wegen der Entfernung oder zu jungen Kindern nicht möglich ist, vereinbaren Sie eine sofortige Abholung mit dem Auto, an einem eindeutigen und nicht misszuverstehenden Treffpunkt. "Vor dem Haus Bergstraße 29" ist eindeutig, "am oberen Ende des Parks" ist nicht unbedingt eindeutig.
Halten Sie sich kurz, aber lassen Sie sich den Treffpunkt zweimal wiederholen, wenn möglich aufschreiben. In der Aufregung vergisst man schnell mal, ob Hausnummer 29 oder 39 vereinbart wurde.
Falls Sie Ihre Familienmitglieder nicht erreichen können, siehe weiter unten.

Leichte und lizenzfreie Funkgeräte für den Notfall:
https://amzn.to/3a2y2RM


Badewanne und andere Behälter mit Wasser füllen

Wenn kein Strom da ist, wird früher oder später auch die Wasserversorgung ausfallen. Warten Sie nicht, sondern füllen Sie sofort alle verfügbaren Behälter: Badewanne, Kanister, Eimer, große Schüsseln. Es gibt auch zusammenpackbare Plastikbehälter (
Wasserbeutel, Wassersäcke), die man in der Badwanne oder in Behältern mit Wasser füllen und verschließen kann.
Manche Behälter sind nicht sauber? Füllen Sie sie trotzdem. Sie können das Wasser dann zur Toilettenspülung verwenden.

(Auch diese vorstehende Empfehlung hat eine negative Seite. Wenn alle das machen, ist das Wasserleitungsnetz stark belastet und der Behälter des Wasserwerkes leert sich schneller. Die Abwägung bleibt also auch hier Ihnen überlassen.)

Elektrische Geräte ausschalten oder Stecker ziehen

Es gibt zwei Gründe, warum Sie alle elektrischen Geräte sofort ausschalten oder den Stecker herausziehen müssen.

1. Beim Bügeleisen ist es am verständlichsten: War dieses gerade in Benutzung und Sie lassen alles stehen und liegen, wird es sofort wieder heiß und kann einen Brand verursachen, wenn der Strom wieder fließt. Mit anderen Geräten kann es ähnlich sein.

2. Das Wort
Stromgier ist ein Fachwort, das in der Allgemeinheit kaum bekannt ist. Wenn der Strom einige Zeit ausgefallen war und die Versorgung dann wieder funktioniert, dürfen nicht alle begeistert alles einschalten, auf das Sie haben verzichten müssen. Wenn plötzlich Durchlauferhitzer, Kühltruhen, und viele Elektrogeräte überall zur gleichen Zeit in Betrieb genommen werden, wird das vielleicht noch nicht ganz stabile Stromnetz das nicht verkraften und der Strom fällt sofort wieder aus.
Und wenn der Strom wieder da ist, haben Sie Geduld und schalten Sie nicht sofort alles wieder ein.

Eventuell Familienmitglieder am verabredeten Notfall-Treffpunkt treffen und nach Hause bringen

Wenn der Strom ausfällt und die Familienmitglieder ihrem Tagwerk nachgehen an der Arbeit oder in der Schule, geht plötzlich nichts mehr. Falls Ihre Kinder normalerweise mit der Straßenbahn nachhause fahren, fährt diese nicht.

Wenn Sie Ihre Familienmitglieder nicht per Handy erreichen können, wie es ganz oben zu lesen war, fahren Sie zu Ihrem vereinbarten Notfall-Treffpunkt.

Sie haben gar keinen Notfall-Treffpunkt vereinbart? Dann tun Sie das jetzt sofort. Und wiederholen Sie besonders mit Kindern regelmäßig, wo der oder die Notfall-Treffpunkte sind. Weisen Sie Ihre Familienmitglieder auch darauf hin, dass derjenige, der zuerst am Treffpunkt ist, dort wartet und nicht auf eigene Faust nach den anderen sucht - sonst werden Sie sich nie treffen.

Alle Familienmitglieder informieren und Handlungsanweisungen geben.

Sie sollten schon vorher mit Ihrer Familie geklärt haben, dass in einem Notfall nicht diskutiert wird, sondern das Anweisungen befolgt werden müssen.

Solange der Strom noch nicht wieder fließt, sollten Sie von einem längeren Blackout ausgehen und sich entsprechend verhalten. Wichtig ist es, die Familienmitglieder oder anderen Bewohner im Klartext darüber zu informieren, was der Blackout bedeutet.

Alle Mitbewohner müssen verstehen, dass die Wasserversorgung jederzeit versiegen kann, falls überhaupt noch Wasser läuft.

Alle Mitbewohner müssen darüber informiert werden, wie lange die Lebensmittelvorräte reichen und welcher Verbrauch erlaubt ist.

Stirnlampen haben viele Vorteile gegenüber Hand-Taschenlampen:
https://amzn.to/3a0grKn


Alle müssen darauf vorbereitet werden, dass es in der kommenden Nacht stockdunkel ist. Besonders Kinder müssen darauf vorbereitet werden.

Die gesamte Wohnung ist gemeinsam zu begehen und mögliche Stolperfallen müssen weggeräumt werden.

Wenn
Kurbeltaschenlampen vorhanden sind, sind diese vor Einbruch der Dunkelheit zu verteilen oder alle müssen wissen, wo sie zu finden sind. Am besten ist es, wenn eine Zeitlang gekurbelt wird, um damit die Akkus aufzuladen.

Wenn Taschenlampen an Kinder ausgegeben werden, muss geklärt werden, dass die Batterieladung für Notsituationen aufgespart werden muss und die Taschenlampen kein Spielzeug sind.

Wenn ein
Notstromgenerator vorhanden ist, machen Sie sich noch vor Einbruch der Dunkelheit damit vertraut. Ein solcher Generator wird mit Benzin oder Diesel betrieben und darf auf Grund der Abgase nicht in Innenräumen betrieben werden, sondern nur im Freien (Balkon oder Garten).

Es ist sehr zweifelhaft, ob ein Notstromgenerator unter dem Strich gesehen hilfreich ist. Zwar können Sie damit die Gefriertruhe in Gang halten und die Räume elektrisch beleuchten. Andererseits hat der Generator auch gewichtige Nachteile:

Er macht auf dem Balkon oder im Garten Lärm und erweckt Aufmerksamkeit - was nicht unbedingt erwünscht ist in Notsituationen. Um elektrisch zu heizen, zu kochen oder einen Durchlauferhitzer für eine warme Dusche zu betreiben, reicht die Leistung sowieso nicht aus.

Und wenn Sie sich freuen, abends elektrisches Licht zu haben, bilden Sie damit eine "Lichtinsel". Dies ist nicht so positiv, wie der Begriff erwarten lässt. Wenn niemand Licht und Strom hat, fällt ihr Haus durch den Lichtschein im weiten Umkreis auf. Der eine oder andere Nachbar wird sich bemüßigt fühlen, bei Ihnen mal Hallo zu sagen oder auch sich vorzustellen, wenn Sie ihn bisher noch gar nicht kannten.


Startseite